0

Ihr Warenkorb ist leer

Barb Hodgens
Barb Hodgens

Barb Hodgens liebt alternatives, gesundes, vollwertiges Essen und spezialisiert sich auf die Darmgesundheit, sowie die SCD- & GAPS-Diäten. Barb schaffte es mit ihrer alternativen Ernährung, ihre eigenen Verdauungsprobleme in den Griff zu bekommen. Über Ideen, Kommentare und Fotos am Ende dieses Posts würden wir uns freuen :)

buckwheat crepes wraps

Buchweizen-Crêpes sind die perfekten nährstoffreichen, glutenfreien Wraps/Crêpes/Tortillas.

Wir sind uns sicher, dass diese Buchweizen-Crêpes in Ihrer Familie bald an keinem Wochenende mehr fehlen dürfen. Statt Mehl wird Buchweizenschrot verarbeitet, der dem Teig einen sehr frischen Geschmack gibt. Mit dem Luvele Vibe Mixersystem erhalten Sie in weniger als einer Minute einen glatten Crêpeteig. So schnell und einfach!

Buchweizen-Crêpes sind deftig, gesund und können nach Lust und Laune gefüllt werden – süß oder herzhaft. Rollen Sie sie wie ein Crêpe, falten Sie sie wie eine Tortilla oder füllen Sie sie nach Belieben. Sie werden sie nicht enttäuschen – und keine Sorge: im Gegensatz zu gekauften glutenfreien Wraps zerkrümeln oder reißen sie nicht.

buckwheat crepes / wraps

WATCH HOW SIMPLE THEY ARE TO MAKE HERE


EIN PAAR TIPPS: Sie sind…

…unglaublich lecker mit unserem hausgemachten "Nutella’.
…göttlich mit Bananenscheiben, hausgemachtem Sauerrahm or Quark und Ahornsirup.
…bei allen beliebt, wenn sie mit Beerenpüree, hausgemachtem Kokosjoghurt and honey.
…und ein toller glutenfreier Fladenbrotersatz als Beilage zu Kibbeh oder marokkanischen Kefta (kebab)

buckwheat grouts

ZUTATEN

335 g Buchweizenschrot
1 Liter Wasser (zum Einweichen)

1 EL Apfelessig, Zitronensaft, Molke oder Joghurt
2 Eier
½ TL Salz
375 ml Wasser (für den Teig)
Kokosöl (zum Backen)
2- 3 EL Ahornsirup (für süße Crêpes)

ZUBEREITUNG

Buchweizen einweichen und aktivieren.

Wir empfehlen, den Buchweizenschrot vor dem Mixen über Nacht  einzuweichen und zu aktivieren. Mehr über die Gründe dafür erfahren Sie hier. Der Ablauf ist ganz einfach und das Ergebnis wird besser schmecken.

Geben Sie Buchweizenschrot, 1 Liter Wasser und Apfelessig (Zitronensaft, Molke oder Joghurt) in eine Glas- oder Keramikschüssel und lassen Sie sie 6-8 Stunden oder über Nacht stehen.

Wrapteig herstellen

  1. Gießen Sie das Einweichwasser ab, geben Sie den Buchweizen in ein feinmaschiges Sieb und spülen Sie ihn kurz ab.
  2. Klopfen Sie an das Sieb, um überschüssiges Wasser zu entfernen, und geben Sie den Schrot dann in den Mixerbehälter.
  3. Fügen Sie Eier, Salz und Wasser hinzu und mixen Sie 40 Sekunden lang im „Smoothie“-Modus oder bis der Teig glatt und cremig ist.
  4. Erhitzen Sie eine kleine gusseiserne Pfanne oder Pfanne mit dickem Boden auf niedrige, gleichmäßige Hitze. Ein Crêpe-Bereiter eignet sich natürlich auch.
  5. Geben Sie einen halben Teelöffel Kokosöl in die Pfanne. Kokosöl verleiht den Wraps eine zarte goldene Kruste, die dunkler wird, je länger Sie sie braten.
  6. Gießen Sie ca. ein Drittel des Teigs in die heiße Pfanne und verteilen Sie ihn bis zum Rand, indem Sie die Pfanne schwenken. Eine dünne Schicht eignet sich für Crêpes am besten, Wraps sollten etwas dicker sein.
  7. Drehen Sie die Crêpes mit einem Pfannenwender um. Sobald sie fertig sind, rollen sich die Ecken auf und es bilden sich winzige Blasen. Die zweite Seite braucht weniger lang, es lohnt sich aber, die Crêpes etwas knusprig werden zu lassen.
  8. Stapeln Sie die Wraps auf einem Teller und genießen Sie sie warm.
  9. Sobald sie abgekühlt sind, bewahren Sie sie in einem luftdichten Behälter oder Beutel im Kühlschrank auf. Die Ränder bleiben nicht lange knusprig. Wenn Sie die Wraps aber kurz im Backofen oder einer Pfanne aufwärmen, sind sie aber schnell wieder servierfertig.
  10. Die Wraps werden am besten frisch genossen, können aber einige Monate lang eingefroren werden – sie lassen sich leicht trennen und tauen schnell auf.
  11. Der Teig kann auch im Voraus zubereitet und 4 Tage lang in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. Der Teig kann sich im Kühlschrank trennen – rühren Sie ihn vor der Verarbeitung gut um.
Hier sind weitere glutenfreie Wrap-Rezepte: Rote-Linsen-Wraps oder Schwarze-Bohnen-Tacos mit nur 1 Zutat.

DIESES REZEPT PINNEN

VIELSEITIGE BUCHWEIZEN-CRÊPES (SÜSS ODER HERZHAFT)


 


Abonnieren